Was ist  der enigma-Lerntrainer?

  • Der enigma-Lerntrainer ist ein didaktisches Übungsmaterial wie andere Lerntrainer auch;
    d.h. er bietet Übungsaufgaben und die Möglichkeit zur Selbstkontrolle.
  • Der enigma-Lerntrainer ist jedoch daraufhin konzipiert, dass die Übungsblätter von LehrerInnen selbst gestaltet werden (z.B. mit dem MasterTool). So können die Aufgabenblätter auf den Unterrichtsgegenstand  und die Schülergruppe abgestimmt werden.
  • Der Lerntrainer besteht aus einem Einlegerahmen, aus 13 kleinen farbigen Magneten und aus (zu erstellenden) laminierten Übungsblättern und Kontrollblättern. In den Einlegerahmen aus Sperrholz ist eine Eisenfolie eingeklebt, auf der die Magnete haften. Der Einlegerahmen ist so konzipiert, dass ein laminiertes  A4-Übungsblatt genau hinein passt.
    (siehe linkes Foto der Galerie 1)
  • Die Übungs- und Kontrollblätter werden nach folgendem Prinzip erstellt:
    Auf einem Übungsblatt werden die Aufgaben
    mit einem farbneutralen Kreis mit Fragezeichen (Frage-Punkt)  markiert; die Lösungen sind  mit Farb-Punkten (in den Farben der Magnete) gekennzeichnet. (mittleres Bild in der Galerie 1)
    Das Lösungsblatt enthält statt der Frage-Punkte die richtigen Farb-Punkte.
    (rechtes Bild in der Galerie 1)
    Alternativ können auch die Aufgaben mit dem
    Farb-Punkten markiert werden, dann werden die Lösungen mit Frage-Punkten gekennzeichnet.
    Nach dem Ausdrucken sollten Übungsblatt und Lösungsblatt laminiert werden,


Wie arbeitet man mit dem Lerntrainer ?   

  1. Nach dem Einlegen  des Übungsblattes werden die Magnete auf die Punkte mit der gleichen Farbe gesetzt. 
  2. Beim Bearbeiten einer Aufgabe wird zu einem Frage-Punkt der passende Farbmagnet aus den möglichen Lösungen gesucht. 
  3. Nach Bearbeitung aller Aufgaben wird das Aufgabenblatt mit dem Lösungsblatt  verglichen.

Wie werden die Übungsblätter erstellt?

  • Die Übungsblätter können natürlich manuell erstellt werden (malen, zeichnen, kopieren, ausschneiden, aufkleben); aber wer macht das heute noch?
    Im Prinzip kann jedes PC-Programm genutzt werden,
    das Grafiken und Schriften verarbeiten kann und
    gedruckte Seiten im A4-Format ausspuckt.
    Dabei gibt es verschiedene Varianten, wobei die
    Nutzung einer Textverarbeitung wahrscheinlich die
    qualvollste ist.
    Eine elegante Methode ist sicherlich die Nutzung
    einer GrafikSuite (z.B. CorelDraw), aber das bedarf
    einer intensiven Einarbeitung.
  • Die bereits erwähnte Autoren-Software "MasterTool" ist sehr vielfältig und recht einfach zu handhaben:
    Dieses Programm ist für viele LehrerInnen kostenlos,
    weil einige Bundesländer dafür eine Landeslizenz
    erworben haben.
    Der Schwerpunkt des MasterTools liegt eigentlich im Bereich Präsentation und interaktive Übung, aber die grafischen Funktionen reichen aus, um ansprechende enigama-Übungsblätter zu gestalten.
    Zum MasterTool gibt es sehr viel Unterrichtsmaterial, teilweise auch als Landeslizenzen.
    Das Übungs- und das Lösungsblatt auf den Fotos sind
    mit dem MasterTool erstellt.
    Die Bilder auf allen Beispielübungsblättern dieser Homepage entstammen der Max-und-Moritz-Geschichte und der Arasaac-Bildsammlung.

Was macht den Lerntrainer einzigartig?

  • Hier sind alle Übungsblätter im gängigen A4-Format  (Hoch- oder Querformat).
  • Aufgaben und Lösungen können nach Bedarf frei angeordnet werden.
  • Verschiedene Übungsformen (Aufgabe und Lösung, Lückentext, Fragen und Antworten, Kategoriezuordnungen etc.) sind möglich.
  • Die Übungsblätter kommen "nicht von der Stange", sondern werden von der  Lehrerin  oder dem Lehrer "maßgefertigt".

Weiter zur nächsten Seite: "Idee und Realisierung"